Mädchen, das die Zähne des Vaters bürstet

Zahnzusatzversicherung


Zahnzusatzversicherung
 

Risikolebensversicherung, die Absicherung
 

Die private Zahnzusatzversicherung ist eine Erweiterung Ihres Gesundheitsschutzes, die die Kosten für Zahnbehandlungen erstattet oder reduziert, die von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht erstattet oder bezuschusst oder nur teilweise bezuschusst werden. Mit dieser Versicherung können Sie Ihre Prämien für überhöhte Zahnarztkosten reduzieren. Falls Ihre Zähne kaputt sind und nicht mehr zu retten sind, müssen sie ersetzt werden, und dabei wird es oft sehr schnell teuer da Sie mehrere Tausende Euro für Zahnersatz bezahlen müssen. Denn es gilt, um so besser das Implantat von der Qualität her ist um so teurer ist es auch. Auf der anderen Seite haben die gesetzlichen Krankenversicherungen Ihre Leistungen immer weiter gekürzt und werden sie in der Zukunft auch noch weiter reduzieren. 

 

Das wichtigste im Überblick

  • Die gesetzliche Krankenversicherung trägt fast nie die kompletten kosten

  • Zahnersatz kann Sie schnell ein ganzes Vermögen kosten

  • Zahnzusatzversicherung übernehmen einen Großteil bzw. in einigen Fällen die kompletten Kosten

  • Eine Zahnzusatzversicherung ist nicht grade günstig. Lohnt sich aber oft, wenn Ihre Behandlungen immer mehr Geld kosten

So finden Sie die perfekte Zahnzusatzversicherung
 

  • Erkundigen Sie sich vor einem Abschluss, welche Behandlungen Ihr Zahnarzt schon geplant hat, denn es dürfen keine Behandlungen geplant sein

  • Entscheiden Sie sich, ob Sie diese Versicherung wirklich brauchen oder das gesparte Geld lieber woanders investieren

Anrede
arrow&v

Wir verweisen auf unsere Datenschutzbestimmungen. Es gelten unsere AGB zur kostenlosen Vermittlung eines Experten.

 


Zahnzusatzversicherung
 

Basisleistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen
 

Grundsätzlich gilt, dass die gesetzliche Krankenversicherung 60 % der Kosten für Zahnbehandlungen übernimmt und dies immer die Standartlösung ist, welche am wirtschaftlichsten ist und den aktuellen Anforderungen entspricht. Falls Sie einmal Jährlich für 10 Jahre zum Zahnarzt für eine Vorsorgeuntersuchung gehen, so bekommen Sie nach 10 Jahren 75 % der Kosten erstattet.


Zahnzusatzversicherung
 

Für wen ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?
 

Viele Argumente sprechen für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Der vielleicht größte Vorteil einer Zahnzusatzversicherung ist, dass Sie im Falle von Zahnersatz nicht in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Doch das ist noch nicht alles, was die Zahnzusatzversicherung zu bieten hat:

Vorteile der Zahnzusatzversicherung

Nachteile der Zahnzusatzversicherung

  • Schutz vor sehr hohen Zahnersatzkosten

  • Für junge Leute sind die Beiträge sehr gering 
     

  • Nach kurzerzeigt ist man schon zu 100 % abgesichert 

  • Immer Bestmöglichste Behandlung 
     

  • Moderne Behandlungen z.B. Laser sind auch versichert 
     

  • Vorsorgeuntersuchungen werden auch übernommen 

sparschwein (1).png
zahn (1).png
sanduhr (1).png
checked.png
laser (1).png
checked.png
  • Vorher festgestellte Behandlungen sind nicht versichert 

  • Rechnungen müssen bei der Versicherung eingereicht werden

  • Das Geld kann auch für Investments verwendet werden

x.png
senden.png
munzen.png


Zahnzusatzversicherung
 

Leistungen der Zahnzusatzversicherung
 

Eine private Zahnzusatzversicherung ist eine gute Möglichkeit, die Kosten für Zahnersatz, Zahnbehandlungen, Prophylaxe und Kieferorthopädie zu erstatten. In welchen Leistungsbereichen Tarife versichert sind und in welchem ​​Umfang Leistungen erstattet werden, ist unterschiedlich. Daher gilt es bei der Wahl des richtigen Tarifs genau zu prüfen, welche Leistungen für Sie als Versicherter am wichtigsten sind.

Für Erwachsene sind folgende Leistungen wichtig: Zahnersatz, Zahnbehandlung und Zahnprophylaxe. Bei Kindern sollten folgende Leistungen enthalten sein: Zahnbehandlungen, Zahnprophylaxe und Kieferorthopädie.

 

Zahnersatz

Die aller wichtigste und häufigste Leistung einer Zahnzusatzversicherung für Erwachsene ist die Erstattung von Kosten für Zahnersatz. Hierzu zählen Kronen, Brücken, Veneers (dünne Keramikschalen), Inlays oder Implantate, welche häufig sehr viel Geld für Sie kosten. Der gestzliche Zuschuss der Krankenkasse kommt oft nur für einen kleinen Teil der hohen Kosten auf. Aktuell zahlen die gesetzlichen Krankenversicherungen nur weniger als zwanzig Prozent der gesamten Kosten für den Zahnarzt, die Materialien und das Labor. Die Leistungsstarken Tarife übernehmen mindestens 90% der Kosten, welche für Zahnersatz auf Sie zukommen. Hierzu gehören auch besondere Implantate die keine Standartlösung sind.

 

Zahnbehandlungen

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt in der Regel nur die Kosten für eine Wurzelbehandlung für Sie, wenn der Zahn erhaltungswürdig bzw. noch zu retten ist. Auch Kunststofffüllungen werden in der Regel nur für Vorderzähne im sichtbaren Bereich übernommen. Für eine Fissurenversiegelung wird in der Regel nur bei Kindern ein Zuschuss gewährt. Sonst müssen Sie als gesetzlich Versicherte die gesamten Kosten von selbst stemmen. Die meisten Tarifangebote übernehmen für Sie, die anfallenden Kosten auch für sämtliche Zahnbehandlung, welche von den gesetzlichen Krankenkassen nicht oder nur teilweise bezahlt bzw. gefördert werden. Eine private Zahnzusatzversicherung schützt Sie bei dieser Art der Behandlung vor einer sehr hohen Selbstbeteiligung. Eine Plastikfüllung kann schnell bis zu 100 Euro kosten, während die gesetzliche Krankenkasse weniger als 40 Euro zahlt und Sie die restlichen 60 Euro selbst zahlen müssen.

 

Prophylaxe

Eine professionelle Zahnreinigung ist eine gründliche Reinigung Ihrer Zähne und des Zahnfleisches durch einen Zahnarzt oder eine Zahnhygienikerin. Eine Prophylaxe wird von allen Zahnärzten empfohlen, damit harte und weiche Zahnbeläge regelmäßig zu entfernen, damit sich kein Karies bildet. Die meisten guten und leistungsstarken Zahnzusatzversicherungen zahlen mindestens einmal jährlich die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung. Die Erstattung ist in der Regel auf einen Höchstbetrag gedeckelt.

 

Kieferorthopädie

 

Zusatzversicherungen für Kieferorthopädie sind wichtig, damit Kinder und Jugendliche die notwendige Behandlung bekommen. Bei etwa jedem zweiten Jugendlichen ist eine kieferorthopädische Korrektur notwendig und diese Behandlungen sind sehr kostspielig. Auch für Erwachsene ist in der Regel eine Zahnzusatzversicherung für Kieferorthopädie sinnvoll, da oft Fehlstellungen der Zähne vorhanden sind und langfristige Folgeschäden entstehen können.

Eine Leistungsstarke und gute Zahnzusatzversicherungen trägt bis zu 100 Prozent der Kosten, welche durch eine solche Behandlung entstehen. In der Regel werden diese Leistungen für Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren bezahlt und hängen davon ab, welche kieferorthopädische Indikationsgruppe (KIG) dem Kind zugeordnet ist. Darüber hinaus darf allerdings eine Fehlstellung nicht schon bereits vor dem Abschluss eines Vertrags von einem Zahnarzt diagnostiziert worden sein, damit die Zahnzusatzversicherung für die auf Sie zukommenden Kosten aufkommt.

Bei der Zahnzusatzversicherung für Kinder sollten vor allem die Mehrkosten für hochwertige Therapien erstattet werden. Diese Versicherung ist besonders wichtig, wenn die Fehlstellungen der Zähne ausgeprägt sind. Die Krankenkassen übernehmen in diesen Fällen nur eine Grundversorgung. Eine gute Zahnzusatzversicherung für Kinder deckt alle Kosten für die Behandlung ab und sorgt so für ein gesundes und strahlendes Lächeln.

 


Zahnzusatzversicherung
 

Kosten für eine Zahnzusatzversicherung
 

Falls Sie auf der Suche nach einer guten und leistungsstarke Zahnzusatzversicherung sind, dann sollten Sie nicht zu viel dafür bezahlen. Die besten Zahnzusatzversicherungen sind diejenigen, die Ihnen die meisten Leistungen für Ihr Geld bieten. Eine gute und leistungsstarke Zahnzusatzversicherung muss einen umfassenden Schutz für alle möglichen Kosten einer Zahnbehandlung abdecken. Sie sollte auch einen flexiblen Beitragssatz haben, damit Sie Ihren Beitrag an Ihre Bedürfnisse anpassen können. In der Regel gibt es die ersten leistungsstarke Tarife schon ab 10 € im Monat.


Zahnzusatzversicherung
 

Was Sie unbedingt beachten müssen
 

Art der Beitragszusammensetzung

Es gibt bei Zahnzusatzversicherung zwei Möglichkeiten, wie sich der Beitrag zusammensetzen kann. Der Beitrag kann sich der Art der Lebensversicherung oder nach der Schadenversicherung zusammensetzten, dies ist schnell und einfach erklärt.

Tarife, die nach der Art der Lebensversicherung kalkuliert sind, sparen Alterungsrückstellungen an. Diese Rückstellungen sollen die Beiträge im Alter möglichst stabil halten und wirtschaftliche Beitragserhöhungen wegen gestiegener Ausgaben vermeiden. Nach Art der Schadensversicherung berechnete Zölle sind nicht vorgesehen. Daher ist der Anfangsbeitrag in der Regel gering. Sie steigt aber regelmäßig an – jedes Jahr bzw. bei Altersgruppentarifen alle fünf bis zehn Jahre, denn mit zunehmendem Alter steigt das Risiko für Zahnerkrankungen. So werden die meisten Zahnzusatzversicherungen berechnet.

 

Wartezeit bis Versicherungsschutz besteht

In den meisten Fällen müssen Sie ab dem Versicherungsbeginn drei bis acht Monate warten, bevor Sie einen Leistungsanspruch haben. Natürlich gibt es hierfür auch extra Tarife ohne Wartezeit, bei denen in den ersten Jahren die Erstattungshöhe gedeckelt ist. Dabei sind trotzdem schon vorher festgestellte Probleme, welche behandelt werden sollen, ausgeschlossen. Wenn Sie einen Unfall haben, dann bekommen Sie sofort Leistungen aus der Versicherung. Die Förderung für die Prophylaxe können Sie auch sofort nutzen, da so das Risiko für den Versicherer vor großen Zahnschäden sinkt.

Fazit
 

Eine Zahnzusatzversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung zu Ihrer Krankenversicherung. Sie übernimmt die Kosten für Zahnbehandlungen, die nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden. Damit Sie immer bestens versorgt sind, sollten Sie einige Dinge beachten. Sie sollten sich vorher bei Ihrem Zahnarzt erkundigen, was er schon festgellt hat, da Ärzte oft nicht alles mitteilen. Darüber hinaus sollten Sie genau festlegen, welche Leistung für Sie wichtig ist. Denken Sie immer daran je früher Sie so eine Versicherung haben, um so geringer ist Ihr Beitrag für diese.   

Aktuelle Nachrichten