Älteres Ehepaar

Rürup Rente
- Die Vorsorge fürs Alter!

Anrede
arrow&v

Wir verweisen auf unsere Datenschutzbestimmungen. Es gelten unsere AGB zur kostenlosen Vermittlung eines Experten.



Rürup Rente
 

Warum überhaupt Rürup Rente
 

Eine Rürup Rente wird vor allem von Selbständigen häufig verwendet, um für den Ruhestand eine Altersvorsorge aufzubauen. Selbständige zahlen oft nicht in die gesetzliche Rente ein, da sie entweder freiwillig oder gar nicht einzahlen. 

Die Rürup-Rente wird auch Basisrente genannt. Diese Form von Altersvorsorge wird vom Staat gefördert. Darüber hinaus kann die Rürup Rente auch für sehr gut verdienende Beamte und Arbeitnehmer sinnvoll sein. Bei einer Rürup Rente können Sie von einem hohen Steuervorteil beim Einzahlen profitieren, so bleibt Ihnen mehr Netto vom Brutto über.

Rürup Renten sind vor Pfändungen und Insolvenzen des Vertragsinhabers geschützt.

Das Wichtigste im Überblick

  • Eine Rürup Rente ist eine private Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung

  • Sparer haben steuerliche Vorteile auf Ihre eingezahlten Beiträge – aber Auszahlungen sind steuerpflichtig

  • Frühstens ab 62 Jahren ist eine lebenslange monatliche Rente möglich

  • Eine Rürup Rente kann nicht vorzeitig gekündigt werden

Wie Sie Ihre passende Rürup Rente finden
 

  • Eine Rürup Rente ist für Selbständige die nicht in die gesetzliche Rente
    einzahlen sinnvoll, da Angestellte schon eine Grundsicherung über die
    gesetzliche Rente haben

  • Lassen Sie sich von einem Experten beraten und finden Sie so heraus, was
    für Sie sinnvoll ist

  • Informieren Sie sich über andere Altersersvorsorgemöglichkeiten und vergleichen Sie alle Vor- und Nachteile



Rürup Rente
 

Wie funktioniert eine Rürup Rente?

Die Rürup Rente ist eine private Altersvorsorge und gehört zur ersten Säule der Altersvorsorge, genau wie die gesetzliche Altersvorsorge. Eine Rürup-Rente wird bei einer Versicherung abgeschlossen und vom Staat steuerlich gefördert.

 

Die Rürup Rente funktioniert nach dem Prinzip der Kapitaldeckung und nicht wie im Gegensatz die gesetzliche Rente auf dem Umlageverfahren. Dies bedeutet, dass Sie im Ansparzeitraum regelmäßig monatliche Beiträge in den Vertrag einzahlen. Mit dem Guthaben, was über die Zeit entsteht, wird Ihnen später Ihre lebenslange Rente ausgezahlt.

Auf das eingezahlte Geld kann bis zur Rente nicht zugegriffen werden. Falls Sie nicht mehr in den Vertrag einzahlen möchten, gibt es die Möglichkeit diesen Vertrag bis zur Rente beitragsfrei zustellen.



Rürup Rente
 

Rürup Rente, die Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile der Rürup Rente

Nachteile der Rürup Rente

  • Beiträge steuerlich absetzbar

  • Insolvenz- und Pfändungsgeschützt

  • Klassische oder fondsgebundene Varianten

  • Zuzahlungen möglich

  • Lebenslange Rente

08.png
verifiziert (2).png
sanduhr (1).png
teuer.png
munzen.png
  • Vertrag nicht kündbar

  • Keine vorzeitigen Geldentnahmen

  • Ab Auszahlung steuerpflichtig

  • Keine direkte staatliche Förderung

  • Keine einmalige Auszahlung

kette.png
x.png
%.png
euro (3).png
betreten-verboten.png



Rürup Rente
 

Die 3 Formen der Rürup Rente
 

opa.jpg

Die klassische Rürup Rente

Bei der klassischen Rürup Rente werden die eingezahlten Beiträge sehr sicherheitsorientiert angelegt bzw. investiert. Hier erhalten Sie eine garantierte, lebenslange Mindestrente. Die Zinsen sind aufgrund der aktuellen Zinspolitik auch hier sehr gering.

oma.png

Die fondsgebundene Rürup Rente

Bei der fondsgebunden Rürup Rente werden die eingezahlten Beiträge nach Ihrer Risikopräferenz investiert und es gibt keine Garantien. Das Kapital zum Rentenbeginn ist von den Kursentwicklungen abhängig und die Höhe der monatlichen Rente steht erst zum Rentenbeginn fest. Diese Variante lohnt sich dann, wenn Sie noch eine lange Laufzeit zum Rentenbeginn vor sich haben.

rentner.png

Die hybride Rürup Rente

Bei der hybriden Rürup Rente werden die klassische und fondsgebundene Rürup Rente kombiniert. Hier lässt sich der Teil der klassisch und fondsgebunden investiert wird individuell festlegen. Sie erhalten eine garantierte und variable Rentenzahlung.



Rürup Rente
 

Wer ist für einen Rürup Rente geeignet?

Für wen eine Rürup Rente sinnvoll ist, hängt von mehreren individuellen Faktoren ab.

Hierbei muss man die unterschiedlichen Berufsgruppen betrachten. Darüber hinaus gilt grundsätzlich: Um so mehr Sie verdienen und in eine Rürup Rente einzahlen, um so mehr kann sich diese private Altersvorsorge lohnen. Darüber hinaus sollte Sie sich sicher sein, dass Sie langfristig gut verdienen werden, da sonst der Steuereffekt nicht auf Dauer voll ausgenutzt werden kann.

Selbständige und Freiberufler:

Diese Berufsgruppe ist in den meisten Fällen gar nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert und wenn sie doch versichert sind, dann nur freiwillig.

Für diese Zielgruppe lohnt sich eine Rürup Rente durchaus, da sie durch die steuerliche Förderung in der Ansparzeit besonders profitieren können. Aktuell können bis zu 25.639 € bei der Steuer angerechnet werden. Hier gilt auch wieder: Um so mehr Sie verdienen und in eine Rürup Rente einzahlen, um so mehr können Sie von der Steuer absetzen.

Studenten und Gründer:

Sie haben grade erst ein Unternehmen gegründet oder sind sogar noch Student an einer Uni. Dann sollten Sie das Thema Rürup Rente erst mal nicht in Angriff nehmen, da Sie anfangs nur wenig in diesen Vertrag einzahlen können und somit den Steuervorteil nicht großartig nutzen können. Darüber hinaus muss die Rente ab 2040 zu 100 % versteuert werden.

Angestellte:

Da Angestellte gesetzlich Renten pflichtversichert sind und dies auch schon eine Altersvorsorge der ersten Schicht ist, ist eine Rürup Rente in der Regel nicht sinnvoll. Für sehr gut verdienende Angestellte kann es trotzdem lukrativ sein eine Rürup Rente im Portfolio zu haben, da diese wiederum vom Steuervorteil profitieren.

Möchten Sie Ihr Geld lieber flexibel in einer Altersvorsorge anlegen, dann empfiehlt es sich eher eine private Altersvorsorge der dritten Schicht zu nehmen. Bei der dritten Schicht kann jederzeit Geld entnommen werden.

Zeichenfläche 4.png
Zeichenfläche 1.png
Zeichenfläche 3.png



Rürup Rente
 

Steuer und – Vorteile

Der Steuervorteil einer Rürup entsteht durch die steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge, welche in der Ansparzeit eingezahlt werden. Hierbei ist es irrelevant, ob Sie angestellt oder selbständig sind.

 

Die Steuerersparnis hängt von den folgenden Kriterien ab:

 

  • Die Höhe der Beiträge

  • Ihrem Einkommen

  • Ihrem Steuersatz

 

Allgemein gilt wieder: Um so mehr Sie verdienen und in eine Rürup Rente einzahlen, um so mehr können Sie von der Steuer absetzen. Der Steuervorteil während der Rente entsteht dadurch, dass Sie im Rentenalter ein niedrigeres Einkommen als davor haben werden.

 

Bis 2025 sind die Beiträge zu 100 % absetzbar, aktuell zu 94 %, das entspricht maximal 25.639 €. Wie hoch die Steuererstattung ist, hängt von der Höhe Ihres zu versteuernden Einkommens und Ihrem Steuersatz ab. Das heißt, wenn Sie 25,639 € einzahlen, dann können Sie 24.100,66 von der Steuer absetzen.

 

Während der Rente unterliegen die Monatsrenten der nachgelagerten Besteuerung. Die Höhe der Versteuerung hängt vom Jahr des Rentenbeginns ab. Ab 2022 müssen Sie 82 % der Zahlungen Ihrer Rürup versteuern. Diese 82 % steigen bis 2040 auf 100 % an, dies entspricht pro Jahr 1 % mehr.

So finden Sie die perfekte Rürup Rente

Eine Rürup Rente ist für Selbständige die nicht in die gesetzliche Rente einzahlen sinnvoll, da Angestellte schon eine Grundsicherung über die gesetzliche Rente haben.

 

Lassen Sie sich von einem Experten beraten und finden Sie so heraus, was für Sie sinnvoll ist.

Tabelle (1).jpg

Fazit:

Die Rürup Rente ist eine der unbekanntesten Altersvorsorgen. Sie können als Selbständiger mit einer Rürup Rente Steuervorteile erzielen. Dabei müssen Sie aber auf die vorzeitige Kapitalentnahme verzichten, da eine Kündigung nicht möglich ist. Sie können den Vertrag maximal beitragsfrei stellen und darüber hinaus können Sie die Rürup Rente auch nicht weitervererben. Sie sollten sich zum Thema Vermögensaufbau als Altersvorsorge unbedingt von einem Experten unterstützen lassen.

Aktuelle Nachrichten