Familie an einem Strand

Private Unfallversicherung

- Sicherheit für Ihre Familie!

Private Unfallversicherung
 

Private Unfallversicherung

Zwei Drittel aller Unfälle ereignen sich im Haushalt oder bei Freizeitaktivitäten. Das heißt: Ein Großteil der Unfälle ist nicht durch den gesetzlichen Unfallschutz abgedeckt. Das Problem: Bei einer unfallbedingten Invalidität entstehen oft für den Einzelnen oder die ganze Familie enorm hohe Kosten.

Eine private Unfallversicherung sorgt dafür, dass Sie im Falle eines Unfalls oder anderer unvorhersehbarer Ereignisse finanziell abgesichert sind und Ihr Lebensstandard somit erhalten bleibt.

Die private Unfallversicherung bietet den entscheidenden Vorteil, dass sie bei Sport-, Freizeit- und Berufsunfällen leistet – auch im Homeoffice. Zudem besteht ein Leistungsanspruch unabhängig von anderen gesetzlichen oder privaten Versicherungen. Es gibt keine Wartezeit, der Schutz beginnt sofort! Der Unfallschutz gilt weltweit – rund um die Uhr. Er umfasst bis zu einer Million Euro Schadensersatz und ermöglicht eine 24-Stunden-Schadensmeldung. Sie können noch weitere Leistungen in Ihren Versicherungsschutz integrieren – zum Beispiel Zahnersatz, Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld und eine Todesfallsumme für die Hinterbliebenen.

Das Wichtigste im Überblick

  • Es gibt zwei Arten der Unfallversicherung: die gesetzliche und die private. Die gesetzliche ist für alle Pflicht, die private kann freiwillig abgeschlossen werden. Beide sind jedoch sehr sinnvoll und sollten in Betracht gezogen werden.

  • Die gesetzliche Unfallversicherung schützt Sie als Arbeitnehmer automatisch vor finanziellen Folgen von Unfällen und Berufskrankheiten. Eine private Unfall­ver­sicherung ist dagegen freiwillig – hier müssen Sie sich selbst um einen Vertrag kümmern.

  • Sollten Sie durch einen Unfall bleibende Schäden davontragen, zahlt Ihnen die private Unfall­ver­sicherung eine Invaliditätsleistung in Form eines Einmalbetrags.

Eine private Unfallversicherung abschließen

  • Prüfen Sie, wie sinnvoll eine private Unfall­ver­sicherung für Sie ist. Durch einen privaten Versicherer können Sie individuell und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Leistungen erhalten.

  • Insbesondere für Kinder, Rentner, Hausfrauen und Sportler sind sie besonders relevant, aber auch für Menschen, die keine BU abschließen können.

  • Achten Sie darauf, dass Ihr Vertrag die wichtigsten Merkmale und Leistungen enthält. So stellen Sie sicher, dass Sie alle Vorteile nutzen können, die für Sie relevant sind.

Anrede
arrow&v

Wir verweisen auf unsere Datenschutzbestimmungen. Es gelten unsere AGB zur kostenlosen Vermittlung eines Experten.


Private Unfallversicherung
 

Wie setzt sich die Unfallversicherung zusammen?
 

Wenn der Versicherungsschutz greift, haben Sie Anspruch auf bestimmte Leistungen. Die Höhe der Versicherungsleistung ergibt sich dabei aus drei Faktoren:

Sie können den Versicherungsschutz an Ihre individuelle Lebenssituation anpassen, in dem Sie Zusatzbausteine auswählen. Dazu gehören Unfallrente, Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld, Gipsgeld und Notfall-Assistent sowie die Todesfallsumme. 

Versicherung.png

Die Höhe der Versicherungssumme ist frei wählbar. Je höher die Summe, desto höher ist auch der Beitrag – allerdings erhalten Sie im Schadenfall auch eine entsprechend hohe Entschädigung.

progress.png

Wenn Sie optional eine Progression wählen, ist Ihr Beitrag zwar etwas höher. Gleichzeitig erhalten Sie auch höhere finanzielle Leistungen, falls es zu einem Schadenfall kommt.

glieder.png

Sie unterscheidet sich je nach Tarif und beziffert die verschiedenen Körperteile und Organe mit entsprechendem (Funktions-) „Wert“. Damit kann der Invaliditätsgrad genau eingestuft werden.


Private Unfallversicherung
 

Wer braucht eine private Unfallversicherung?

Es gibt verschiedene Personengruppen, für die eine Unfallversicherung besonders sinnvoll ist. Dazu gehören beispielsweise Rentner und Personen, die sich um Haushalt und Kinder kümmern.

Auch Angestellte können sich so vor unfallbedingten Schäden absichern, die während der Freizeit entstehen könnten.

Die private Unfallversicherung ist die perfekte Wahl für alle, die nicht unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung fallen. Letztere umfasst lediglich Unfälle, die auf der Arbeit oder auf dem Weg dorthin passieren. Mit einer privaten Versicherung sind Sie jedoch rundum abgesichert – egal, wo und wann Ihr Unglück passiert.

Besonders attraktiv ist die private Unfallversicherung auch als Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung: niedrigere Beiträge und bei Vertragsabschluss weit weniger Fragen über Ihre Gesundheit. So können Sie im Ernstfall mithilfe Ihrer Unfallversicherung Lohnausfälle und dergleichen ausgleichen, selbst dann, wenn Sie – etwa aufgrund einer umfassenderen Gesundheitsüberprüfung – für den Fall der Berufsunfähigkeit keinen Schutz erhalten.

istockphoto-642612932-2048x2048.png

Familien

Für Familien ist eine private Unfallversicherung ebenfalls ratsam. Sie stellt Kinder unter besonders hohen Schutz - denn letzten Endes sind Kinder immer noch Kinder. Sie können Gefahren schlechter einschätzen als Erwachsene. Schlimm wird es vor allem, wenn der Nachwuchs gegebenenfalls sein ganzes Leben lang mit den Folgen des Unfalls leben muss.

0.png

Arbeitnehmer

Die private Unfallversicherung ist auch für Arbeitnehmer empfehlenswert. Sie schließen mit ihr die Versicherungslücke im Privatleben, die durch die gesetzliche Absicherung nicht abgedeckt wird. Denn viele Unfälle ereignen sich in der Freizeit – und damit Sie auch privat finanziell abgesichert sind, ist ein privater Unfallschutz sinnvoll.


Private Unfallversicherung
 

Vor - und Nachteile der privaten Unfallversicherung
 

Vorteile der privaten Unfallversicherung

Nachteile der privaten Unfallversicherung 

verifiziert (2).png

Preiswerte Versicherungsschutz

arzte-stethoskop.png

Leistet auch ohne Eintreten einer Berufsunfähigkeit

checked.png

Einfache Gesundheitsprüfung bei Antragstellung

knochen.png

Leistet nur bei Invalidität infolge eines Unfalls

euro (3).png

Mögliche Kürzungen der Leistungen bei Mitwirkung von Erkrankungen

x.png

Beidseitige Kündigungsmöglichkeit


Private Unfallversicherung
 

Was bedeuten Progression und Gliedertaxe? 
 

Mit dem Abschluss einer privaten Unfallversicherung haben Sie die Möglichkeit, eine sogenannte Progression zu vereinbaren. Durch diese erhöht sich im Schadenfall Ihre Versicherungsleistung – Sie könnten in bestimmten Fällen also mehr als Ihre ursprünglich vereinbarte Summe erhalten. Beachten Sie jedoch: Die Wahl einer Progression bedeutet auch, dass Ihr Beitrag an die Versicherungsgesellschaft etwas höher ausfällt.

 

Gliedertaxe: Unfallversicherungen messen die Einschränkung eines Glieds oder Sinnesorgans anhand der prozentualen Versicherungssumme. Dieser Prozentsatz gibt an, wie sehr Sie im Alltag behindert sind, wenn Sie diese Körperfunktion nicht mehr nutzen können (Invalidität).



Jährliche Beitrags- und Leistungsanpassung
 

Jährliche Inflation ist ein wesentlicher Faktor für alle finanziellen Themen. Lebensmittel, Haushaltsgeräte und medizinische Behandlungen werden jedes Jahr teurer. Um Versicherten die gleichen Kosten zu ermöglichen, bieten Versicherer ihnen an, jedes Jahr eine Anpassung der Beitrags- und Leistungsrate vorzunehmen. Diese Anpassung nullifiziert die allgemeine Preissteigerung (Inflation).

 

Jedes Jahr werden die Kosten für die medizinische Versorgung teurer. Gleichzeitig erhöht sich durch die jährliche Anpassung Ihrer Versicherungssumme auch der Schutz, den Sie genießen. Wenn Sie bei Abschluss Ihres Vertrages diese Beitrags- und Leistungsanpassung gewählt haben, werden Sie rechtzeitig über alle anstehenden Änderungen informiert. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.


Versicherungssumme
 

Wenn Sie eine Unfallversicherung abschließen, ist die Versicherungssumme der Betrag, der im Falle eines dauerhaften Schadens an Sie ausgezahlt wird. Dieser Betrag ist für die Berechnung Ihrer Invaliditätsansprüche von entscheidender Bedeutung und richtet sich nach dem Ausmaß des erlittenen Grads der Invalidität.

 

Die Versicherungssumme kannst Du bei Vertragsabschluss flexibel wählen. Sie sollten bedenken, dass für Ihre Leistungen im Schadenfall die folgenden Punkte gelten: Je höher die Versicherungssumme ist, desto höher sind auch die Beträge aus der Gliedertaxe und desto stärker ist (optional) Progression. Eine zu geringe Deckungssumme kann dazu führen, dass Sie noch weitere Kosten in Form eines Eigenanteils für Behandlungskosten tragen müssen, da die Leistung aus der Versicherung nicht alle Kosten deckt.


Private Unfallversicherung
 

Beispiele für den Fall der privaten Unfallversicherung
 

Beispiel 1
 

Herr K. renoviert die Küche. Um an die Decke zu kommen, nimmt er sich eine Leiter zur Hand. Als der Hund plötzlich bellte, erschrak er sich, fiel von der Leiter und brach sich den Arm. Der Bruch heilte aufgrund des fortgeschrittenen Alters von Herrn K. nicht richtig, sodass er den Arm nur eingeschränkt bewegen kann. Die Unfallversicherung erstattete ihm ein Gipsgeld für die Zeit des Heilungsprozesses und den Teil der Invaliditätssumme, die einer eingeschränkten Armfunktion entspricht.

Beispiel 2
 

Ein Kind bekam zum Geburtstag neue Inline Skater. Beim Spielen mit anderen prallt es gegen einen Baum und fiel eine Böschung hinunter. Das Kind zog sich beim Aufprall starke Schürfwunden im Gesicht zu. Der Heilprozess verlief dank der medizinischen Versorgung sehr gut, allerdings bildeten sich im Gesicht Narben, die das Gesicht nun stark entstellen.  In solchen Fällen ist eine kosmetische Operation nicht notwendig und wird somit auch nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Die private Unfallversicherung übernimmt in diesem Fall die Kosten, da es sich um einen Unfall handelt.

tuk.png
Zeichenewfwffläche 1.png


Private Unfallversicherung
 

Was deckt die private Unfallversicherung ab?
 

Haben Sie einen Unfall erlitten? Der Versicherungsschutz Ihrer Unfallversicherung umfasst daraus folgende, dauerhafte körperliche oder geistige Beeinträchtigungen bzw. Behinderungen.

 

Ganz wichtiger Begriff hierbei ist die Invalidität. Wir verstehen unter Invalidität die dauernde Beeinträchtigung der körperlichen Leistungsfähigkeit, welche von einem Arzt bescheinigt wird.

 

Wenn Sie einen privaten Unfallschutz abschließen, sind Sie – unabhängig davon, ob die Folgen Ihres Unfalls berufliche Invalidität nach sich ziehen oder nicht, versichert. Auch wenn Sie weiterhin in Ihrem Beruf tätig sein können, stehen Ihnen die Leistungen Ihrer Unfallversicherung zu.

kosmetik.png
geld.png
unfall.png
bergung.png
übergang.png
Tod.png
Roller.png

In welchen Fällen greift die private Unfallversicherung?
 

Ihre private Unfallversicherung schützt Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen häufiger Unfallereignisse wie z. B. beim Sport, im Haushalt oder auch im Urlaub. Sie übernimmt die Kosten für Arztrechnungen, Zahnersatz sowie Pflegekosten.

 

In den meisten Fällen von Unfällen greift die Unfallversicherung. Egal ob Sie auf der Arbeit oder in Ihrer Freizeit verunfallt sind, die Versicherung übernimmt in der Regel die Kosten für Behandlung und Rehabilitation. Auch bei bleibenden Schäden wie einer Invalidität leistet die Versicherung hohe finanzielle Hilfestellung – damit Sie trotzdem ein glückliches Leben führen können.

Fazit:
 

Die meisten Menschen denken leider erst an eine private Unfallversicherung, wenn es zu spät ist bzw. bereits ein Unglücksfall passiert ist. Viele sind gar nicht bewusst, dass die gesetzliche Unfallversicherung lediglich die Kosten übernimmt, die am Arbeitsplatz oder direkt auf dem Rück- und Hinweg dorthin passieren. Wer jedoch beispielsweise vom Arbeitsplatz nach Hause Umwege macht, um noch kurz etwas einzukaufen und auf diesem Weg in einen Unfall verwickelt wird – der erhält keinerlei Leistung von seiner gesetzlichen Unfallversicherung. Achten Sie daher unbedingt darauf, sich um eine private Versicherung zu kümmern.

Eine private Unfallversicherung ist sehr empfehlenswert. Sie bietet einen exzellenten Schutz im Falle von schwerwiegenden Verletzungen und kann so helfen, finanzielle Engpässe zu vermeiden. Falls Sie also noch keine solche Versicherung haben, sollten Sie unbedingt über den Abschluss einer nachdenken!

Aktuelle Nachrichten