• Lucas

Die steigenden Bauzinsen treffen Immobilienkäufer

Wer jetzt handelt, kann noch von niedrigen Bauzinsen profitieren! Interesse: Die aktuellen Zahlen zeigen, dass sich die Bauzinsen verdoppelt haben. Gleichzeitig steigen die Immobilienpreise weiter. Wer jetzt einen Kredit aufnehmen will, muss mit über zwei Prozent rechnen. Desire: Wer sein Eigenheim finanzieren will, hat jetzt weniger Zeit. Die Bauzinsen werden in den kommenden Monaten weiter ansteigen. Action: Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Immobilienfinanzier

Die Zeiten niedriger Bauzinsen enden. Dies zeigte bereits der aktuelle Baufinanzierung Test der Stiftung Warentest. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Effektivzins für flexible Darlehen um 0,5 Prozent gestiegen.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Forward-Zins! Interesse: Mit einem Forward-Darlehen können Sie sich das aktuelle Zinsniveau für die nächsten Jahre sichern. So profitieren Sie von den aktuell niedrigen Zinsen und haben immer einen Plan B, falls die Zinsen wieder steigen. Desire: Bei der Auswahl des richtigen Forward-Darlehens sollten Sie immer mehrere Angebote vergleichen. Nur so finden Sie das beste Angebot für Ihre Bedürfnisse. Action: Informieren Sie sich jetzt über die Möglichkeiten eines Forward-Darlehens und sichern Sie sich Ihren Zin

Die anziehenden Bauzinsen haben verschiedene Ursachen. Interesse: Die Inflation steigt immer weiter an. Im März lag die Inflationsrate bei 7,3 Prozent. Desire: Damit erreichte die Inflation im März 2022 einen neuen Höchststand seit der Deutschen Vereinigung. Action: Informieren Sie sich jetzt über die Gründe für den Bauzinsanstieg!

Bis Februar 2023 Zeit für den Aufbau des Risikopuffers! Interesse: Mit dem Einführungsdatum vom 1. April 2022 gibt es nun einen Risikopuffer, welcher von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin vorgegeben wurde. Banken müssen nun zwei Prozent der Wohnimmobilienfinanzierung aus ihrem Eigenkapital zurücklegen. Desire: Auch wenn der Risikopuffer bis Februar 2023 Zeit hat, um aufgebaut zu werden, ist es trotzdem interessant zu wissen, was dieser genau ist und welche Auswirkungen er bereits hat.

Wann platzt die Immobilienblase? Interesse: Die hohen Preise für Immobilien sind überbewertet und zu teuer, so Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch. Auch wenn 2022 noch mit keinem Preisabfall zu rechnen ist, könnten die nächsten Jahre Entspannung bringen: „Gerade in den Großstädten kann es zu Preiskorrekturen kommen, also zum Platzen der Immobilienblase“, erwartet Konstantin Kholodilin vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Desire: Die Bedienung von ProScale ist denkbar einfach. Sie benötigen keine Vorkenntnisse