Hausansicht

Immobilien kaufen - Eigenheim oder Investment


Immobilien kaufen
 

Die richtige Immobilien Kaufen
 

Jeder Mensch träumt von den eigenen vier Wänden, doch dies kann sehr schnell die größte Verbindlichkeit für den Rest des Lebens werden. Bevor Sie sich ein Eigenheim kaufen oder bauen sollten Sie sich genau bewusst machen, welche Faktoren auf Sie in den nächsten Jahren zukommen. Denn es bleibt nicht nur beim einmaligen Haus kaufen.

Der Kauf einer Immobilie ist das wohl aufregendste und einschneidendste Ereignis im Leben. Damit Sie sich nicht in den unzähligen Fallen verstricken, sind hier unsere Tipps, um das perfekte Haus zu finden - von den verschiedenen Haustypen über die Kostspieligkeit bis hin zur Frage, ob der Kauf sich tatsächlich lohnt.

Das Wichtigste im Überblick
 

  • Die Kosten für ein Haus liegen in der Regel im unteren bis mittleren sechsstelligen Bereich. Je nach Lage und Bodenrichtwert kann es jedoch vorkommen, dass der Preis die Millionengrenze überschreitet - was natürlich auch von Vorteil sein kann!

  • Die Kaufnebenkosten sind ein wesentlicher Bestandteil der finanziellen Planung (Hausfinanzierung) und können bis zu 15 Prozent des Gesamtkaufpreises ausmachen. Beachten Sie die Nebenkosten bei Ihrer Finanzplanung, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

  • Wir beraten sie gerne zu dem passenden Objekt. MyInvest24.de bietet eine kompetente Beratung wenn es um den Kauf von Immobilien geht.

  • Ein Hauskauf ist ein sogenanntes Rechtsgeschäft, was bedeutet, dass der Kauf einer Immobilie nur mit Hilfe eines Notars getätigt werden kann. Dies garantiert die Sicherheit und den rechtlichen Rahmen für beide Seiten.

Wie Sie das passende Objekt finden

  • Ein Eigenheimkauf ist eine der größten Entscheidungen in Ihrem Leben. Lassen Sie sich Zeit beim Immobilienkauf, denn wer voreilig kauft, der kauft doppelt.

  • Bevor Sie mit der Suche nach einer Immobilie beginnen, prüfen Sie bitte mit einem Experten Ihre finanziellen Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Danach können Sie nach Immobilien Ausschau halten.

  • Prüfen Sie jedes Objekt auf Herz und Nieren, bevor Sie zum Notar gehen und dieses Objekt erwerben.

  • Falls Sie unsicher sind, ziehen Sie sich einen Experten als Unterstützer dazu.

Anrede
arrow&v

Wir verweisen auf unsere Datenschutzbestimmungen. Es gelten unsere AGB zur kostenlosen Vermittlung eines Experten.


Immobilien kaufen 
 

Der Ablauf bei einem Immobilieninvestment
 

1.Schritt:  Entscheidung zum Immobilienkauf:
 

Der aller erste Schritt ist es, sich zu entscheiden ob es eine Wohnung oder Haus werden soll. Darüber hinaus sollten alle Wünsche festgelegt, welche die Immobilien erfüllen soll.

 

2. Schritt: Bonitätscheck
 

Die Prüfung der Bonität ist unausweichlich, da es schwierig ist ohne ausführlichen Finanzcheck eine Finanzierungssumme festzulegen. Genauso wichtig ist es im Vorhinein zu entscheiden, wie viel Immobilie Sie sich leisten möchten. Dazu empfiehlt es sich bei der Hausbank oder uns die Bonität bewerten zu lassen.

 

3.Schritt: Immobiliensuche
 

Ist die Entscheidung gefallen und das Finanzierungsvolumen festgelegt, so können Sie Ihre Augen nach Immobilien aufhalten oder auf unser Offmarket-Immobilienportal zugreifen.

 

4. Schritt: Immobilienbesichtigen
 

Besichtigen sie interessante Objekte, damit Sie ein Gefühl für Immobilien bekommen und sich vorstellen können, ob diese immobile zu Ihnen passt.

 

5. Schritt: Kaufentscheidung und Finanzierung
 

Wenn das passende Objekt gefunden ist, so muss die Finanzierung auf das Objekt angepasst werden. Darüber hinaus müssen Sie den Preis mit dem Verkäufer verhandeln.

 

6. Schritt: Finale Kaufabwicklung
 

Sind alle Formalitäten zwischen dem Verkäufer und Ihnen geregelt, so wie eine Finanzierung vorhanden. So geht es im letzten Schritt zum Notar, dort wird der Kauf in einem Vertrag beurkundet und danach findet die Übergabe und Kaufpreiszahlung statt.

 


Immobilien kaufen
 

Wie viel Geld braucht man, um ein Haus zu kaufen?

Der Kaufpreis eines Hauses wird durch viele verschiedene Faktoren bestimmt - Baujahr, Lage und Haustyp sind nur einige Beispiele. Es gibt also keine pauschalen Aussagen darüber, wieviel Budget für den Hauskauf benötigt wird. In der Regel liegen die Preise für einen Hauskauf im mittleren sechsstelligen Bereich; allerdings kann es auch teurer sein - in diesem Fall ist die Skyline aber definitiv inklusive!

Ein wesentlicher Faktor für die hohen Immobilienpreise in Großstädten ist die zentrale Lage. Die Bodenrichtwerte sind dort entsprechend höher, was nicht nur am Wert des Gebäudes selbst, sondern vielmehr an den großen Unterschieden bei der Nachfrage liegt.

Die Bodenrichtwerte geben den ungefähren aktuellen Grundstückswert in einem bestimmten Einzugsgebiet an. So liegt der Bodenrichtwert in Köln (Altstadt/Süd) bei 1.960 Euro je Quadratmeter, während dieser im nur wenige Kilometer entfernten Hürth-Hermülheim bei 550 Euro pro Quadratmeter liegt.


Immobilien kaufen
 

Kauf einer Immobilie, die Vor- und Nachteile von einem Kauf

Die Vor- und Nachteile von einem Immobilienkauf sind vielfältig und Sie sollten Ihr individuelles Risiko sowie die Chancen gegeneinander abwägen.

Vorteile vom Immobilienkauf

Nachteile vom Immobilienkauf

  • Mietfrei wohnen

  • Immobilienpreise steigen weiter

  • Eigentum für die nächste Generation

  • Selbstbestimmte Individualität zum Wohnen und Leben

  • Wohnsicherheit auch während der Rente

euro (3).png
nutzer (5).png
teuer.png
checked.png
sanduhr (1).png
  • Kosten Faktor

  • Verbindlichkeit

  • Keine Flexibilität mehr

  • Instandhaltungskosten

  • Kurze Zinsbindung

sparschwein (1).png
kette.png
x.png
euro (3).png
checked.png


Immobilien kaufen
 

Wichtige Tipps für den Immobilienkauf
 

9 wichtige Tipps

 

  • Erfahrung sammeln durch Besichtigungen: Falls Sie sich überlegen eine Immobilie zu kaufen, können wir Ihnen nur den Tipp geben im Vorhinein mehrere Objekte in Ihrer Gegend zu besichtigen. Das hat den Effekt, dass Sie ein Gefühl dafür bekommen ob Kaufpreis, Zustand, Lage usw. zueinander passen bzw. ob das Angebot zu teuer oder fair ist.

  • Checken Sie Ihre Immobilienfinanzierung: Es gibt nichts Schlimmeres als das Traumhaus gefunden zu haben und es nicht finanzieren zu können. Deswegen kümmern Sie sich vor der Immobiliensuche, damit Sie genau wissen was Sie sich leisten können.

 

  • Legen Sie Ihre Anforderungen für einen Immobilienkauf fest: Nachdem Sie wissen was sie sich leisten können, sollten Sie sich ihre Bedingungen für einen Immobilienkauf festlegen. Hierbei sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

    • Möchten Sie selbst renovieren oder soll die Immobile bezugsfertig sein?

    • Wie viel Platz brauchen Sie?

    • Soll es eine Wohnung oder ein Haus werden?

    • Möchten Sie selber bauen?

    • Wie muss die Infrastruktur sein?

    • Wo möchten Sie wohnen?

 

  • Suchen Sie nach Ihrer Immobilie: Stehen die Bedingungen und das Budget fest, so können Sie mit der Suche beginnen. Als Empfehlung nutzen Sie hierfür Internetportale und Makler in Ihrer Region, da nicht immer alle Immobilien im Internet stehen. Als Insidertipp können wir Ihnen noch nahe legen sich in Ihrer Nachbarschaft oder in Regionalen Zeitungen umzusehen.

 

  • Prüfen Sie das Objekt: Wenn Sie die perfekte Immobilie gefunden haben, welche zu Ihren Bedingungen passt? Sollten Sie bevor Sie voreilig eine Entscheidung treffen, die Immobilie genau auf Herz und Nieren prüfen. Folgende Punkte sollten Sie überprüfen:

    • Welche Energieeffizienz hat das Objekt?

    • Hat die Immobilie Schimmel?

    • Wurden Schadstoffe wie PCB, Holzschutzmittel, Formaldehyd verbaut?

    • Ist das Dach im guten Zustand?

    • Wie alt ist die Heizung?

    • Was für Menschen wohnen in der Nachbarschaft?

    • Ist das Objekt trocken oder ist Feuchtigkeit vorhanden?

 

  • Besorgen Sie sich alle Unterlagen zu der Immobilie: Zustand, Preis und Lage passen. Dann bitten Sie den Makler oder Verkäufer Ihnen einmal bitte alle wichtigen Unterlagen auszuhändigen. Erst wenn Sie alle Unterlagen haben, kann Ihnen die Bank eine endgültiges Finanzierungsangebot erstellen, da die Bank alle diese Unterlagen zur Einwertung der Immobilie braucht. Hierzu zählen:

    • Bauunterlagen, Grundrisse, Lagepläne

    • Energieausweis

    • Bei Gemeinschaftseigentum: Teilungserklärung, Aufteilungsplan, Protokoll der Eigentümerversammlung   

    • Bei Erbpacht den Pachtvertrag

  • Verhandlung des Kaufpreises und Annahme der Finanzierung: Der Kaufpreis aus dem Inserat ist in sehr vielen Fällen noch verhandelbar. Wir empfehlen Ihnen es auf jeden Fall zu versuchen, denn am Ende ärgern Sie sich wenn Sie es nicht probiert haben. Hierbei sollten Sie natürlich nicht vergessen: umso beliebter eine Immobilie ist um so weniger sollten Sie um den Verkaufspreis pokern. Des Weiteren empfiehlt es sich das Angebot von einem Experten checken zu lassen. Darüber hinaus können Sie sich selbst über ortsübliche Quadratmeterpreise informieren. Ganz wichtig ist es einen Notartermin erst zu vereinbaren, wenn Sie die Finanzierungszusage der Bank haben.

  • Studieren Sie den Kaufvertrag mit viel Genauigkeit: Sind Kaufpreis und Finanzierung geregelt, so kann der Notar von Ihnen oder von dem Verkäufer mit der Erstellung eines Kaufvertrages beauftragt werden. Dabei ist es äußerst wichtig, dass Sie den Kaufvertrag mindestens 2 Wochen vor dem Notartermin erhalten haben. Neben den Standardangaben der Immobile und Übergabe sollten auch von Ihnen mit dem Verkäufer getroffene Vereinbarungen festgehalten werden wie z.b Übernahme der Küche oder Geräte. Darüber hinaus sollte der Verkäufer Ihnen zusichern, dass ihm keine Schadstoffbelastungen bekannt sind, welche nicht im Kaufvertrag beschreiben sind.

  • Vertragsgemäße Übergabe: Nach dem Ihnen die Immobilie jetzt gehört, sollten Sie bei der Übergabe unbedingt darauf achten, dass Ihnen alle Schlüssel und Unterlagen ausgehändigt werden. Dazu zählen:

    • Sämtliche Schlüssel

    • Unterlagen der Wohngebäudeversicherung

    • Wartungsverträge, Betriebsanleitung der Heizung

    • Unterlagen zu den übernommenen Geräten


Immobilien kaufen
 

Welche Art von Häuser gibt es ?

haus (1).png

Das Einfamilienhaus ist ein toller Haustyp, vor allem für Familien mit mehreren Kindern. Es verfügt über genug Schlafzimmer für alle Familienmitglieder und auch der dazugehörige Garten bietet ausreichend Platz zum Spielen und Spaß haben.

viel mehr.png

Das Mehrfamilienhaus besteht aus mindestens zwei, in der Regel aber aus vier bis acht separaten Wohneinheiten. Verbunden sind diese durch einen gemeinsamen Hausflur. Das Mehrfamilienhaus bietet Rendite und mehrere Möglichkeiten für die Zukunft!

Doppelt.png

Die Doppelhaushälfte ist ein ideales Wohnkonzept, bei dem man sich ein gemeinsames Grundstück teilt. Durch das äußere Erscheinungsbild wirkt es oft so, als seien die Gebäudehälften gespiegelt. Hinter den Häusern findet man meist schön angelegte Gärten sowie Garagen oder PKW-Abstellplätze vor.

bunga.png

Der Bungalow ist ein ideally designedes Wohngebäude mit einem meist flachen oder flach geneigten Dachkonstrukt. Das Besondere hierbei ist, dass alle zentralen Wohnräume auf einer luxuriösen und komfortablen Etage liegen - perfekt für modernes unbeschwertes Leben!

mehr.png

Das Reihenhaus ist ein großes und schönes Einfamilienhaus, das mit anderen gleichartigen Wohngebäuden eine geschlossene Reihung formt. Die individuellen Grundstücke sind zwar häufig schmal geschnitten, jedoch weisen sie meist zwei bis drei Obergeschosse für Wohnräume auf - was enorme Vorteile bietet!

bauer.png

Ein komplett für Wohnzwecke umgebautes Bauernhaus bietet viele Quadratmeter an living space sowie einen riesigen Garten - perfekt für Familien mit Kindern. Von Stadtchaos und Lärm gibts hier keine Spur, aber man muss auf dem Land etwas weitere Anfahrtswege in Kauf nehmen.


Immobilien kaufen
 

Welche Unterlagen benötigen Sie für eine Immobilienfinanzierung?
 

Eine der größten Hürden beim Immobilienkauf ist die Finanzierung, da an der Finanzierung 75% der Immobilienkäufe scheitern. Doch nun sollten wir klären, welche Unterlagen und Bedingungen Sie für eine gute Finanzierung brauchen. Vor ab lässt sich festhalten, dass Sie auf jeden Fall eine positive Haushaltsrechnung benötigen denn es nützt Ihnen nichts, wenn Sie 5.000 Euro im Monat verdienen und alles für Konsumgüter ausgeben. Woran erkennen Sie, dass Sie eine optimale Bonität besitzen? Dies ist grundsätzlich sehr einfach zu erklären, denn je besser Sie mit Ihrem Geld umgehen desto besser ist Ihre Bonität. Zu einer guten Bonität gehört es auch keine Schulden bzw. offene Kredite zu haben. Hierzu zählen auch 0% Finanzierungen von MediaMarkt und Klarna Ratenzahlung.

Eigenkapital zu besitzen ist zum einem nicht nur für eine gute Bonität von Vorteil, sondern auch für eine bessere Finanzierung. Nach dem Ihre Bonität für eine Finanzierung geeignet ist, können wir klären, welche Unterlagen eine Bank für eine Finanzierung benötigt.

 

Damit die Bank Ihnen ein Finanzierungsangebot erstellen kann, braucht sie neben den Objektunterlagen auch persönliche Unterlagen von Ihnen. Dazu gehören folgende Unterlagen:

 

  • Reisepass oder Personalausweis

  • Kontoauszüge der letzten 3 Monate

  • Gehaltsabrechnungen der letzten 3 Monate

  • Einkommensteuerbescheid, EÜR

  • Selbstauskunft

  • Nachweis über Eigenkapital

  • Unbefristeter Arbeitsvertrag


Mieten oder Kaufen? - einfach selber rechnen
 

Hier finden Sie Bald unseren Mieten-oder-Kaufen-Rechner.

Testen Sie gerne unseren Rechner, falls Sie noch unsicher sind was sich in Ihrer aktuellen Situation mehr lohnt.


Fazit
 

Ein Eigenheim oder eine Immobilie zu kaufen ist einer der schönsten Träume die es im Leben gibt. Doch Sie sollten sich bei Ihrem Kaufbudget nicht übernehmen und falls Ihre Bonität noch nicht passt, dann sollten Sie schnellmöglich an der Bonität arbeiten. Dazu empfiehlt es sich andere Investments zu nutzen. Darüber hinaus sollten Sie nie voreilig eine Immobilie kaufen, wenn Sie keine Vergleichswerte bzw. Erfahrungen besitzen, um alles richtig einzuschätzen.

Gerne Unterstützen unsere Experten Sie dabei eine richtige Entscheidung zutreffen.

Aktuelle Nachrichten