Girokonto
 

Was ist ein Girokonto?
 

Das Girokonto wird auch Bankkonto genannt und ist im alltäglichen Leben nicht mehr um Ausweisbar. Denn hierüber laufen fast alle Transaktionen des alltäglichen Lebens wie Gehalt, Miete, Versicherungen, Einkaufen oder sonstige Ausgaben. Ohne ein Bankkonto wird es für Sie schwierig eine Wohnung zu mieten oder Ihr Gehalt zu erhalten.

 

Mit einem Bankkonto können Sie folgende Sachen tun:

  • Geld bei der Bank lagern

  • Bargeld abheben

  • Mit der Giro- oder Kreditkarte bargeldlos bezahlen

  • Überweisungen erhalten und ausführen

  • Kreditkarten im Ausland nutzen

  • Finanziell schwere Phasen überwinden (Dispokredit)

Das wichtigste im Überblick

  • Direkt- oder Filialbank: Schaffen Sie es Ihre Überweisungen selbst online zu tätigen oder brauchen Sie einen persönlichen Kontakt?

  • Kreditkarte: Brauchen Sie eine Kreditkarte? Bein vielen Konten ist sie kostenlos dabei, bei anderen Kostetet sie Geld und hat hohe Gebühren.

  • Girokarte: Diese Karte ist eigentlich der Standard eines Girokontos, mit dieser karte können Sie bargeldlos bezahlen und Geld abheben. Bei einigen Girokonten ist diese Karte kostenlos und bei anderen kostet Sie einmalig Geld im Jahr.

  • Kontoführungsgebühren und Kosten: Unter bestimmten Voraussetzungen gibt es bei einigen Banken kostenlose Kontoführung, bei anderen Banken ist die Kontoführung immer kostenpflichtig

Weitere wichtige Tehmen

  • Banken ist die Kontoführung immer kostenpflichtig Überweisungen Online Überweisungen sind meistens kostenlos. Wenn Sie an den Schalter gehen fallen oft Gebühren von bis zu 3 Euro an.

  • Dispozinsen und -möglichkeiten Falls Sie gezwungen sin Ihr Girokonto zu überzeihen sollten sie darauf achten wie hoch die Kosten für die Dispo Zinsen sind., Auf der anderen Seite sollten Sie eine Bank wählen die Dispomöglichkeiten überhaupt anbietet.

  • Bargeldautomaten Wo können Sie Gebühren frei Geld abhaben? Wie viele Automaten stehen ihnen in Deutschland zu Verfügung? Wo können Sie überall Bargeld einzahlen? Diese Kriterien unterscheiden sich zwischen den einzelnen Banken stark.


Girokonto
 

Was ist wichtig beim Girokonto?

Wie eröffnet man online ein Girokonto?

 

Ein Girokonto Online zu eröffnen ist gar nicht kompliziert. Zu aller erst suchen Sie sich mit unserem Girokonto vergleich ein passendes Konto nach ihren Bedürfnissen aus.

Hier erfahren Sie alles von Dispozins bis hin zum möglichen Bonus für eine Kontoeröffnung.

Darüber hinaus erfahren Sie on sie eine Kreditkarte inkludiert im Girokonto haben oder wie viele Geldautomaten Ihnen zu Verfügung stehen.

 

Im darauffolgenden Schritt den zweiten Schritt füllen Sie den Online Antrag aus. Hier werden Sie automatisch durch einen geführten online Antrag geleitet. Den Antrag müssen Sie oft nicht unterschreiben.

 

Im letzten schritt müssen sie sich per videoident von zu Hause ihre echte Identität bestätigen. Hier für brauchen Sie einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Die Videoverifizierung dauert in der Regel 5 Minuten. Nach der Prüfung der Identität und Bonität wird Ihr Girokonto eröffnet und sie erhalten in den nächsten tagen Ihre unterlagen und Kontoarten per Post.


Girokonto
 

Für wen ist ein Girokonto sinnvoll?
 

Viele Argumente sprechen für ein Girokonto, wenn es nicht schon fast Pflicht ist. Der vielleicht größte Vorteil eines Girokontos ist, dass da fast alle Finanztransaktionen über Bankkonten laufen. Doch das ist noch nicht alles, was ein Girokonto zu bieten hat:

Vorteile eines Girokontos

Nachteile eines Girokontos

  • Bargeldlosegeschäfte mit anderen Personen oder Unternehmen. Hierzu zählen Überweisungen und Geldeingänge

  • Einsichts- und Überweisungsmöglichkeiten rund um die Uhr, über das Online-Banking

  • Stattliche Einlagensicherung bis 100.000 € pro Kunde und Gesamtvermögen bei der Bank

  • Bezahlmöglichkieten über die Karten des Kontos

  • Bargeldabhebungen rund um die Uhr am Geldautomaten

teuer.png
suche (3).png
munzen.png
karte.png
euro (3).png
sparschwein (1).png
  • Auf das eigene Bankguthaben gibt es kaum Zinsen oder oft sogar Negativzinsen

  • Bei einer Überziehung fallen hohe Dispozinsen an

  • Staatliche Zugriffe oder Sperrungen sind möglich. Darüber hinaus können die Finanzbehörden Einsicht in ein Konto fordern

  • Girokonten können schnell 100 € im Jahr kosten

%.png
teuer.png
anonym.jpg
diebstahl.png


Girokonto
 

Wie wechsle in meine Daueraufträge einfach online?
 

Nach dem Sie das perfekt passende Konto gefunden haben und alle Unterlagen erhalten haben, sollten Sie nur noch mit Ihrem Girokonto umziehen. Dazu gibt es bei fast jeder Bank einen digitalen Online Konto Umzug. Dieser Wechsel Dauer ca. 20 Minuten und im Anschluss können Sie alle Vorteile von Ihrem neuen Girokonto nutzen. Ab dem Zeitpunkt wo Sie Ihre neue Iban kennen müssen sie folgendes tun:

 

1. Sie melden sich bei Ihrem neuen Konto an und suchen die E mail mit dem Bestätigungslink für den digitalen Girokontoumzug heraus. Dort melden Sie sich bei Ihrem alten Girokonto an.

2. Nach der Automatischererkaennung und Auswahl der Zahlungspartner, digitalen Lastschriften und  Daueraufträgen wählen Sie die Partner aus welche SAie über die Änderung informierten möchten.

 

3. Am Ende gben Sie den Kontowechsel in Auftrag hierbei werden die ausgewählten Zahlungspattner mit einem Anachreiben über den Girokonto wechsel informiert. Danach müssen Sie nur noch Ihr altes Konto schließen und Ihren Arbeitgber über die Neue IBAN informierten.

 

 

Girokonto ohne Schufa

In der Regel überprüft eine Bank Ihre Schufa bevor sie ihnen eine Kontoeröffnung freigibt, da sich ohne ein Schufa Prüfung kein Konto überziehen lässt. Um dieses Problem zu umgehen gibt es bei sehr vielen Banken ein Basic Konto welches sich nicht überziehen lässt, da hier dann keine Schufa abgefragt werden muss. Ein Basic Konto ist in der Regel Gebührenpflichtig.

Girokonto gesperrt?

Nehmen Sie am besten sofort Konto zu Ihrer Bank auf, um zu klären wieso ihr Konto gesperrt wurde. Denn oft wurde Ihr Konto nur zu Ihrem eignen Schutz vor kriminellen Menschen vorübergehend gesperrt.

 

Wie sicher ist ein Girokonto?

 

Ihr Bankguthaben ist bei einer Bank bis zu einem Betrag von 100.000€ durch die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert.

 

Geldautomaten Netze

Die ein oder andere Bank hat kein großes Automatennetz, deswegen verbünden sich dies kleiner Bank oft mit größeren Banken. Es gibt in Deutschland 4 große Automatennetze. Das größte Netz stellt die Sparkasse und die Genossenschaftsbanken mit etwa 17000 Automaten.

Fazit

Ein Girokonto ist in Deutschland gefühlt schon Pflicht, da fast alle Transaktionen wie Gehaltseingang, Abos, Überweisungen über ein Bankkonto laufen. Mit einem Girokonto sind Sie rund um die Uhr und weltweit immer handlungsfähig. Darüberhinaus ist ein Girokonto wie eine Buchhaltung, da Sie alle Einahmen und Ausgabe im Onlinebanking immer im Überblick haben. Achten Sie bei der Kontoauswahl darauf, dass das Konto nicht zu teuer ist und alle Ihre Bedürfnisse abdeckt.

Blog